Begabtenförderung Lehrlingsmobilität

Für wen ist die Förderung gedacht?

Zielgruppe sind Lehrlinge in einem aufrechten Lehrverhältnis nach § 2 BAG sowie LehrabsolventInnen bis längstens ein Jahr nach abgelegter Lehrabschlussprüfung.
Sie müssen besondere Leistungen nachweisen können (siehe unten).

Voraussetzungen

  • Lehrlinge in einem aufrechten Lehrverhältnis nach § 2 BAG ODER LehrabsolventInnen bis längstens ein Jahr nach
    abgelegter Lehrabschlussprüfung
  •   Lehrlinge weisen ihre Begabung durch folgende Voraussetzungen nach:
    - Notendurchschnitt von max. 2,0 im letzten Berufschulzeugnis
    Die BewerberInnen werden nach Notendurchschnitt gereiht. Bei gleicher Platzierung werden folgenden Kriterien berücksichtigt:
    •  Platzierung unter den ersten 3 bei einem Wettbewerb, z.B. Fremdsprachen‐Wettbewerb, World‐/EuroSkills, Berufswettbewerb, sonstiger Lehrlingswettbewerb (z.B. Fotowettbewerb für BerufsfotografInnen u.v.m.)
    • spezifische Aus‐, Weiter‐ oder Fortbildung während der Berufsausbildung, z.B. Lehre & Matura
    • individuelle Weiterbildungen (Maßnahmen, die außerhalb der Unterrichtszeiten/Arbeitszeiten absolviert werden und die es Jugendlichen ermöglichen, ihre Fähigkeiten und Begabungen auf bestimmten Gebieten weiterzuentwickeln), z.B. Sommerkurse, Kurse in fachlich spezialisierten Einrichtungen (WIFI usw.)
    • nachweisliche Sozialkompetenz, z.B. Übernahme von besonderen Aufgabenbereichen in der Berufsschule/im Betrieb (LehrlingssprecherIn...)...)
    • Auszeichnungen durch Betrieb und/oder Berufsschule, z.B. Lehrling des Monats
    • soziale und ehrenamtliche Tätigkeiten

  • LehrabsolventInnen weisen ihre Begabung durch folgende Voraussetzungen nach:
    - Auszeichnung in der Lehrabschlussprüfung

Was wird gefördert?

  • 4wöchige facheinschlägige Praktika in Kleingruppen in einem Betrieb im europäischen Ausland
  • individuelle sprachliche, pädagogische und kulturelle Vorbereitung der TeilnehmerInnen und Unternehmen
  • begleitender Sprachkurs
  • Unterkunft in Gastfamilien, Apartments oder SchülerInnen‐/StudentInnenheimen
  • Reise & Versicherung

Wie wird gefördert?

Die gesamte Organisation der Praktika erfolgt durch IFA.
Die Praktika werden aus Mitteln der Begabtenförderung finanziert.
Pro Betrieb und Bundesland können maximal 2 Lehrlinge gefördert werden.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Kosten für

  • die 4wöchigen facheinschlägigen Praktika in Kleingruppen in einem Betrieb im europäischen Ausland
  • individuelle sprachliche, pädagogische und kulturelle Vorbereitung der TeilnehmerInnen und Unternehmen
  • einen begleitenden Sprachkurs
  • die Unterkunft in Gastfamilien, Apartments oder SchülerInnen‐/StudentInnenheimen
  • die Reise & Versicherung

werden aus Mitteln der Begabtenförderung unterstützt.

Der Selbstbehalt beträgt für alle Zielländer (ausgenommen: Großbritannien und Irland) € 200,-- pro Lehrling, für Großbritannien und Irland € 400,-- pro TeilnehmerIn.


Wichtige Termine

Bewerbungsschluss ist der 21.12.2015 (Poststempel)

Vorgehensweise

  • Sich auf der Ausschreibung über aktuelle Projekte informieren.
  • Anmeldeformular für IFA ausfüllen (zum Download hier)
  • Bewerbungsschreiben an den möglichen Praktikumsbetrieb im Ausland
    (engl.; Anrede z.B.: to whom it may concern oder Dear Sir or Madam)
  • ausführlicher Lebenslauf ausfüllen (dt. und engl. http://www.europass.at)
  • Kurzbeschreibung des Lehrbetriebes und genaue Tätigkeitsbeschreibung (dt. und engl.) schreiben (Bei Bewerbungen in Deutschland sind englischen Unterlagen erforderlich)
  • Kopie des gültigen Reisepasses od. Personalausweises anfertigen
  • Kopie des letzten Berufsschulzeugnisses, wenn vorhanden Zertifikate anfertigen
  • Einverständniserklärung des Lehrbetriebes einholen (Vorlagen dafür finden Sie hier, rechts unter "Downloads")
  • Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten bei Minderjährigen einholen (Vorlagen dafür finden Sie hier, rechts unter "Downloads")
  • Schicken Sie vollständigen Bewerbungsunterlagen per Post an IFA, z.Hd. Frau Mag.a Caroline Stanzl

  • Hinweis für die ArbeitgeberInnen: Es ist vorgesehen, dass die Lehrlingsentschädigung während des Auslandspraktikums weiterbezahlt wird.  Unternehmen, die ihren Lehrlingen während der betrieblichen Ausbildungszeit ein Auslandspraktikum ermöglichen, können eine Förderung der Lehrlingsentschädigung für den Zeitraum des Praktikums beantragen!

Kontakt

Organisation und Durchführung:

IFA  - Internationaler Fachkräfteaustausch

Frau Mag.a Caroline Stanzl
Rainergasse 38
1050 Wien
Telefon: 01/ 545 16 71 – 23
E-Mail: stanzl@ifa.or.at
Web: http://www.ifa.or.at

Aktualisierung der Informationen, 23.09.2015