Vlbg: Stipendium aus Landesmitteln und aus Mitteln der Dr. Otto-Ender-Studienstiftung

Für wen ist die Förderung gedacht?

  • Ordentliche Studierende an Hochschulen, Fachhochschulen und Universitäten im    In- und Ausland.
  • Außerordentliche Studierende im Einzelfall, wenn sie aufgrund ihrer Begabung frühzeitig zu einem Hochschul- oder Universitätsstudium zugelassen wurden (zB  hochbegabte junge Musikerinnen und Musiker an Kunstuniversitäten).
  •  Studierende an sonstigen postsekundären Bildungseinrichtungen mit vorwiegend künstlerischem Schwerpunkt unter folgenden Voraussetzungen:

      • besondere Begabung
      • Vorliegen einer Matura, Studienberechtigungsprüfung oder Berufsreifeprüfung
      • staatliche Anerkennung der Einrichtung
      • vorgegebene Mindestausbildungsdauer von zwei Jahren bzw. 120 ECTS

Voraussetzungen

  • österreichische Staatsbürgerschaft / EU-Staatsbürgerschaft / EWR-Staatsangehörige
  • Hauptwohnsitz in Vorarlberg seit mindestens drei zusammenhängenden Jahren zum Zeitpunkt der Bewerbung
  • Erstausbildung
  • Mindeststudiendauer + Toleranzsemester
  • soziale Bedürftigkeit
  • Studienbeginn vor Vollendung des 45. Lebensjahres
  • keine Anspruch auf Studienbeihilfe des Bundes oder Bildungszuschuss

Was wird gefördert?

Es handelt sich um eine finanzielle Unterstützungwährend des Studiums.

Wie wird gefördert?

Der Förderungsbetrag wird als Gesamtbetrag einmal pro Studienjahr ausbezahlt. Jährliche Antragstellung möglich. Über den Studienerfolg sind Nachweise zu erbringen.

Wie hoch ist die Förderung?

Ein Vollstipendium kann maximal € 2.000,--, ein Teilstipendium maximal € 1.000,-- pro Jahr betragen.

Vollstipendien können Studierende mit Zweitwohnsitz am Studienort sowie Selbsterhalterinnen und Selbsterhalter mit eigenem Wohnsitz erhalten. Studierenden ohne Zweitwohnsitz am Studienort kann maximal ein Stipendium in Höhe von € 1.000,-- pro Studienjahr zugesprochen werden. Die Höhe der Förderung richtet sich - ausgenommen sind Selbsterhalterinnen und Selbsterhalter - nach dem Einkommen des vergangenen Kalenderjahres.

Besondere finanzielle Belastungen, die mit der Aufnahme des Studiums zusammenhängen (zB besondere Studiengebühren), können im Einzelfall berücksichtigt werden.


Wichtige Termine

Ansuchen können während des laufenden Studienjahres mit dem Auftragsformular beim Amt der Vorarlberger Landesregierung eingereicht werden und können von volljährigen Studierenden, von deren Erziehungsberechtigten oder deren gesetzliche Vertreter gestellt werden.

Vorgehensweise

Link zum Onlineantrag:

http://www.vorarlberg.at/vorarlberg/bildung_schule/bildung/wissenschaft/formulare/wissenschaftformulare.htm

Weitere Details sowie eine Liste der benötigten Unterlagen finden Sie unter

http://www.vorarlberg.at/pdf/richtliniedervorarlberge3.pdf

Kontakt

Vorarlberger Landesregierung
Abteilung IIb
Landhaus, 6901 Bregenz
Petra Hopfner
Tel.: 05574/511-22213
E-Mail: petra.hopfner@vorarlberg.at
Internet: http://www.vorarlberg.at/wissenschaft

Aktualisiert am 5.2.2016