Vlbg: START-Stipendium

Für wen ist die Förderung gedacht?

Schüler/innenstipendium für begabte und engagierte Jugendliche mit Migrationshintergrund

START unterstützt Schüler/innen mit Migrationshintergrund, die

  • die Oberstufe einer allgemeinbildenden höheren Schule oder
  • eine berufsbildende höhere oder
  • die 3. Klasse einer berufsbildenden mittleren Schule besuchen und
  • die Matura anstreben.
  • Lehrlinge, die sich parallel zu ihrem Lehrabschluss für die Berufsreifeprüfung oder eine "Abendmatura" entschlossen haben (Berufsmatura).

Voraussetzungen

Bewerbungen können unabhängig von Nationalität und Aufenthaltsstatus eingereicht werden. Wichtig sind uns Persönlichkeit, Engagement und Leistung.

Grundbedingungen:

  • mindestens ein Elternteil hat Deutsch nicht als Muttersprache
  • Schulbesuch (AHS-Oberstufe, BHMS) in Vorarlberg
  • Bewerber/innen aus AHS/BHS: mindestens zwei, idealerweise drei Jahre vor Maturaabschluss
  • Bewerber/innen aus dreijährigen berufsbildenden mittleren Schulen: im Abschlussjahr mit dem Bestreben, Matura zu absolvieren
  • gute schulische Leistungen (Notendurchschnitt 1,0-2,5)
  • gesellschaftliches Engagement, z.B. Klassen- oder Schulsprecher/in, Redakteur/in der Schülerzeitung, Mediator/in, Vereinsmitglied etc.
  • niedriges Familieneinkommen

Auch Schüler/innen mit mangelnden Deutschkenntnissen können sich bewerben.

Zu weiteren Anforderungen (Persönlichkeitsprofil, familiäre und finanzielle Situation) siehe:

http://www.start-stipendium.at/stipendium/bewerben

Was wird gefördert?

Mit dem Stipendienprogramm START wollen die Projektpartner begabten und engagierten Kindern von Zuwanderern verstärkt die Möglichkeit zu einer höheren Schulbildung und damit bessere Chancen für eine gelungene Integration bieten.

Basis des Stipendienprogramms ist die materielle Unterstützung. Besonders großes Gewicht legt START jedoch auf die ideelle Förderung. Von den Stipendiat/innen erwarten wir ein entsprechend großes Engagement und die aktive Teilnahme am Programm.

Wie wird gefördert?

 Die materielle Förderung umfasst:

  • monatlich 100 Euro Bildungsgeld für bildungsrelevante Anschaffungen und Aktivitäten (u.a. Lernmaterialien, gezielter Förderunterricht, Kulturausgaben)
  • Workshops, Seminare
  • eine PC-Grundausstattung (Laptop, Multifunktionsdrucker)
  • ein Jahrestreffen aller Stipendiat/innen und START-Kooperationspartner
  • individuelle Beratung und Unterstützung

Bei Bedarf können weitere Fördermittel bis zu einer Höhe von 700 Euro pro Jahr beantragt werden, z.B. für Deutsch- oder Fremdsprachenkurse, Computerkurse, Studienfahrten oder Praktika. In Ausnahmefällen kann weitere Unterstützung gewährt werden, wenn die Stipendiat/innen während schulischer Ausbildung, Praktikum oder Weiterbildungskursen nicht bei ihren Eltern wohnen können.

Wie hoch ist die Förderung?

monatlich 100 Euro Bildungsgeld für bildungsrelevante Anschaffungen und Aktivitäten (u.a. Lernmaterialien, gezielter Förderunterricht, Kulturausgaben)


Wichtige Termine

Die aktuellen Fristen finden Sie unter

http://www.start-stipendium.at/studium/bewerben

Vorgehensweise

Detailinformationen inkl. Download-Möglichkeit des Bewerbungsantrags:

http://www.start-stipendium.at/studium/bewerben

Kontakt

START Vorarlberg
Kirchstraße 14 II.Stock
A-6900 Bregenz

Maga Sandra Haid
Projektkoordinatorin START-Vorarlberg
Mobil: +43 664 8865 7356

haid@start-stipendium.at

Larissa Schuh
Projektmitarbeiterin START-Vorarlberg
Mobil: +43 680 3318 932

schuh@start-stipendium.at

Aktualisiert am 5.2.2016