Kärnten: Fahrtkostenzuschuss für Lehrlinge

Für wen ist die Förderung gedacht?

  • Lehrlinge
  • Jugendliche Arbeitnehmer/innen mit Anlernverträgen
  • Jugendliche Arbeitnehmer/innen mit Praktikantenverträgen

Voraussetzungen

  • Hauptwohnsitz in Kärnten und aufrechtes Lehrverhältnis
  • kein Anspruch auf Lehrlingsfreifahrt
  • Bezug der Familienbeihilfe oder einer gleichartigen, ausländischen Beihilfe
  • der Erhalt von Fahrtenbeihilfe bzw. Schulfahrtbeihilfe
     für Lehrlinge beim zuständigen Wohnsitzfinanzamt muss nachgewiesen werden (Beih 94 bzw. Beih 85;
    Formulardownload http://formulare.bmf.gv.at/service/formulare/inter-Steuern/pdfs/9999/Beih94.pdf

Siehe dazu das Merkblatt https://media.arbeiterkammer.at/kaernten/anf/merkblaetter/merk_lehrlinge_2016.pdf

Was wird gefördert?

tägliche oder wöchentliche Fahrt vom Wohnsitz zum Arbeitsplatz

Wie wird gefördert?

Der Zuschuss wird rückwirkend für ein Kalenderjahr gewährt.

Benützung des öffentlichen Verkehrs:

  • TagespendlerInnen mit einfacher Wegstrecke von mindestens 2 Kilometern und selbstgekauften
  • Wochen- oder Monatskarten (inkl. JUGEND.mobil Ticket der Kärntner Linien), erhalten 40% der Kosten.
  • WochenpendlerInnenmit einfacher Wegstrecke von mindestens 10 Kilometern und selbstgekauften Wochen- oder Monatskarten erhalten 50% der Kosten und 40% der Kosten des JUGEND.mobil Tickets der Kärntner Linien.

Benützung des Privat-PKW:

  • TagespendlerInnen mit einfacher Wegstrecke von mindestens 10 Kilometer und wenn die Benützung eines öffentlichen Verkehrsmittel unzumutbar ist, bekommen zwischen 156€ und 1.014€ pro Jahr.
  • WochenpendlerInnen mit einfacher Wegstrecke von mindestens 15 Kilometern und wenn die Benützung eines öffentlichen Verkehrsmittel unzumutbar ist, erhalten einen Zuschuss zwischen 59€ und 734€ pro Jahr.


  • Beschränkt sich der Anspruch nur auf einen Teil des Kalenderjahres, wird der Zuschuss anteilsmäßig gewährt.
    Der Zuschuss wird ohne Berufsschul- und Urlaubszeit berechnet und höchstens für 39 Wochen gewährt

Wie hoch ist die Förderung?

Die Zuschusshöhe richtet sich nach der Wegstrecke (Zonenentfernung).

Sonstige Fahrtkostenzuschüsse wie z. B. Zuschüsse durch den Ausbildungsbetrieb werden berücksichtigt.


Wichtige Termine

Einreichschluss ist der 31. Oktober des Folgejahres

Vorgehensweise

Schicken Sie Ihren Antrag inkl. Nachweis über den Erhalt der Fahrtenbeihilfe bzw. Schulfahrtbeihilfe und bei Benützung des öffentlichen Verkehrsmittels - Monats- oder Jahreskarte an:


Arbeiterkammer Kärnten
Förderungen für ArbeitnehmerInnen
Bahnhofplatz 3
9021 Klagenfurt
Telefon: 050 477-4000
E-Mail: anf@akktn.at


Antrag-Download bzw. Onlineanträge finden Sie unter:
http://www.arbeitnehmerfoerderung.at/Lehrlinge/Fahrtkostenzuschuss_fuer_Lehrlinge.html

Die Antragstellung kann online oder über Papier erfolgen. Die erforderlichen Unterlagen müssen beigelegt werden.

Kontakt

Arbeiterkammer KärntenFörderungen für ArbeitnehmerInnenBahnhofplatz 39021 KlagenfurtTelefon: 050 477-4000E-Mail: anf@akktn.at

Diese Informationen wurde zuletzt am 17.03.2016 mit der Webseite des Fördergebers abgeglichen.