Förderungen für Personen mit Behinderungen - Hilfen zur wirtschaftlichen Selbständigkeit

Für wen ist die Förderung gedacht?

Personen mit Behinderungen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50%

Voraussetzungen

  • Verbesserung der wirtschaftlichen Lage des/der Behinderten
  • Vorliegen der für die angestrebte Tätigkeit erforderlichen persönlichen, rechtlichen und fachlichen Voraussetzungen
  • Sicherstellung des Lebensunterhaltes des/der Behinderten und seiner unterhaltsberechtigten Angehörigen

Was wird gefördert?

Gefördert werden zur Erlangung der wirtschaftlichen Selbständigkeit in der Gründungsphase getätigte Ausgaben.

Wie wird gefördert?

Für nähere Auskünfte steht die örtlich zuständige Landesstelle des "Sozialministeriumservice"  zur Verfügung.

Wie hoch ist die Förderung?

Von 50 % der getätigten Ausgaben in der Gründungsphase

Die maximale Zuschusshöhe beträgt derzeit Euro 25.100,-. (Stand 2016)


Wichtige Termine

Anträge sind grundsätzlich vor Realisierung des Vorhabens einzubringen. Eine Entscheidung über die konkrete Höhe der Förderung ist jedoch erst nach Umsetzung des Vorhabens möglich.
Auf die Gewährung einer Förderung besteht kein Rechtsanspruch.

Vorgehensweise

Für nähere Auskünfte steht die örtlich zuständige Landesstelle des "Sozialministeriumservice" zur Verfügung.

Kontakt

Landesstellen des Sozialministeriumservice

Sozialministeriumservice - Zentrale

Babenbergerstraße 5
1010 Wien
Tel: 05 99 88
Fax: 05 99 88-2131
Mail: post@sozialministeriumservice.at

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 15:30 Uhr
Freitag von 08:00 bis 14:30 Uhr
Beratungszeiten:
Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr, außerhalb nach Vereinbarung

SMS-Anfragen, speziell für Gehörlose: 0664 - 85 74 917

Bitte bei SMS oder e-mail Wunsch, Name und Adresse mit Postleitzahl mitschicken!

Diese Informationen wurden am 12.2.2016 zuletzt vom Fördergeber bestätigt.