Wien: waff Qualifizierungsförderung für Wiener Unternehmen

Für wen ist die Förderung gedacht?

Unternehmen, die in Wien einen Betriebsstandort haben und ihre MitarbeiterInnen unter 45 Jahren qualifizieren lassen:

  • Frauen ab Matura
  • Männer ab Lehrabschluss oder berufsbildender mittlerer Schule

Darüber hinaus kann auch der Besuch von Deutschkursen durch BetriebsinhaberInnen kleiner Betriebe (maximal 10 Beschäftigte) gefördert werden.

Voraussetzungen

• MitarbeiterInnen stehen in einem unselbstständig vollsozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis (mit Beschäftigungsort Wien) zum Unternehmen
• Antragstellung durch das Unternehmen vor Beginn der Aus- und Weiterbildung
• Durchführung der Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch externe SchulungsträgerInnen
• Nachweis über die erfolgreiche Absolvierung der Qualifizierungsmaßnahme

Was wird gefördert?

Die Qualifizierungsförderung für Wiener Unternehmen des waff bietet für Sie eine Fördermöglichkeit, wenn Sie in die Qualifizierung Ihrer MitarbeiterInnen investieren. Sie ergänzt die Qualifizierungsförderung für Beschäftigte des AMS Wien.

Finanzielle Unterstützung gibt es für:

  • den Erwerb von (zusätzlichen) Lehrabschlüssen bzw. vergleichbaren Abschlüssen
  • Deutschkurse

Wie wird gefördert?

Gefördert werden Aus- und Weiterbildungskosten inkl. Prüfungsgebühren (ohne Reise-, Verpflegungs- und Unterkunftskosten), die von externen Qualifizierungseinrichtungen/ TrainerInnen in Rechnung gestellt werden.

Wie hoch ist die Förderung?

50 % der Kurskosten, maximal € 1.000,-  
Die höchstmögliche Förderung für ein Unternehmen beträgt € 20.000,- pro Jahr.


Vorgehensweise

Reichen Sie den Antrag auf Förderung samt Verpflichtungserklärung und De-minimis-Erklärung vor Beginn der Qualifizierungsmaßnahme beim waff ein.

Infos und Antragsunterlagen:
http://www.waff.at/html/index.aspx?page_url=F%C3%B6rderung_Qualifizierung&mid=365g?

Kontakt

waff – Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds
Nordbahnstraße 36/Stiege 1/ 4. Stock, Zi. 4
1020 Wien
www.waff.at


Tel. 01/217 48 - 212
ingrid.pirkner@waff.at




Diese Informationen wurden vom Fördergeber zuletzt am 14.03.2016 bestätigt.