Lehre für Erwachsene

Für wen ist die Förderung gedacht?

Unternehmen, die Lehrlinge die 18 Jahre oder älter sind, ausbilden können eine Förderung beantragen, wenn sie dem Lehrling eine Lehrlingsentschädigung mindestens in Höhe des HilfsarbeiterInnen-Lohns auszahlen.

  • Die Förderung ist möglich für alle Unternehmen, die Lehrlinge nach dem Berufsausbildungsgesetz (BAG) oder dem land- und forstwirtschaftlichen Berufsausbildungsgesetz (LFBAG) ausbilden.

  • Ausbildungseinrichtungen, Gebietskörperschaften und politische Parteien werden nicht gefördert.

Alle Details zu dieser Förderung finden Sie am Merkblatt Lehre für Erwachsene der WKO.

Voraussetzungen

  • Das Lehrverhältnis wurde am oder nach dem 1.6.2013 begründet.
  • Der Lehrling hat zu Beginn des Lehrverhältnisses das 18. Lebensjahr vollendet.
  • Es wurde ggf. die Verordnung über die verkürzte Lehrzeit angewendet (VO 201/97 für Absolventen Lehre, AHS, BMHS).
  • Das Lehrverhältnis war über das ganze Lehrjahr aufrecht (bzw. hat regulär durch Zeitablauf oder LAP geendet).
  • Es wurde das ganze Lehrjahr über mindestens das Entgelt für Hilfskräfte laut Kollektivvertrag bzw. – falls kein Kollektivvertrag zur Anwendung kommt - in Höhe des Referenzwertes bezahlt.
  • Es liegt eine Erklärung des Unternehmens vor, dass keine AMS-Förderung (Förderung der Lehrausbildung von Erwachsenen, d.h. über 18-Jährigen, deren Beschäftigungsproblem aufgrund von Qualitätsmängeln durch eine Lehrausbildung gelöst werden kann) für dieses Lehrverhältnis in Anspruch genommen wurde.
  • Es wurde noch keine Lehre im verwandten Lehrberuf, eine BMS im Fachbereich des Lehrberufs bzw. BHS abgeschlossen.

Was wird gefördert?

Die Ausbildung eines Lehrlings über ein Lehrjahr, der zu Beginn des Lehrvertrages 18 oder älter war.

Wie wird gefördert?

Die Förderung wird im Nachhinein ausbezahlt.

Wie hoch ist die Förderung?

  • Für das 1. Lehrjahr 3 kollektivvertragliche Hilfskräfteentgelte.
  • Für das 2. Lehrjahr 2 kollektivvertragliche Hilfskräfteentgelte.
  • Für das 3. bzw. 4. Lehrjahr je 1 kollektivvertragliches Hilfskräfteentgelt

Bei halben Lehrjahren, Lehrzeitanrechnungen und Lehrzeitverkürzungen wird die Förderung aliquot berechnet.

Sollte kein Kollektivvertrag anwendbar sein, ist eine allfällige Satzung durch das Bundeseinigungsamt bzw. das tatsächlich bezahlte Hilfskräfteentgelt bis zu einem Referenzwert ausschlaggebend.

Überzahlung bis maximal 20% sind ebenfalls förderbar.


Wichtige Termine

Die Frist für eine mögliche Antragsstellung endet 3 Monate nach Ende des Lehrjahres, für das die Förderung beantragt wird.

Vorgehensweise

  • Sie holen das Formular über Download  oder fordern es bei der Lehrlingstelle der Wirtschaftskammer in Ihrem Bundesland an.
  • Der oder die Lehrberechtigte (oder eine bevollmächtigte Person)  füllt den Antrag aus und übermittelt ihn mit den Beilagen an die Lehrlingsstelle.
  • Sie können den Antrag per Post oder per Fax an die Lehrlingstelle schicken. Achten Sie darauf, den Antrag vollständig und korrekt ausfüllen und ausreichend zu frankieren.

Kontakt

Burgenland

Wirtschaftskammer Burgenland
Lehrlingsstelle - Förderreferat, Robert-Graf-Platz 1, 7000 Eisenstadt
Agnes Müller, T:05 90 900-3149, F: 05 90 900-118 240

Kärnten
Wirtschaftskammer Kärnten
Lehrlingsstelle - Förderreferat, Koschutastraße 3, 9020 Klagenfurt
Mag. Sandra Widoutz, T:05 90 904-880, F: 05 90 904-884

Niederösterreich
Wirtschaftskammer Niederösterreich
Lehrlingsstelle - Förderreferat, Landsbergstraße 1, 3100 St. Pölten
Stefan Paukowitsch, T: 02742/ 851-17570, F: 02742/ 851-17569

Oberösterreich
Wirtschaftskammer Oberösterreich
Lehrlingsstelle - Förderreferat, Wiener Straße 150, 4021 Linz
Rudolf Riegler, T: 05 90 909-2010, F: 05 90 909-4089

Salzburg
Wirtschaftskammer Salzburg
Lehrlingsstelle - Förderreferat, Faberstraße 18, 5027 Salzburg
Dr. Axel Lohinger T:0662/ 8888-357, F: 0662/8888-960777

Steiermark
Wirtschaftskammer Steiermark
Lehrlingsstelle - Förderreferat, Körblergasse 111-113, 8021 Graz
Mag. Harald Schiestl, T: 0316/601-109, F: 0316/ 601-1106

Tirol
Wirtschaftskammer Tirol
Lehrlingsstelle - Förderreferat, Egger-Lienz-Straße 116, 6021 Innbruck
Hansjörg Rauth, T: 05 90 905-7606, F: 05 90 905-57606

Vorarlberg
Wirtschaftskammer Vorarlberg
Lehrlingsstelle - Förderreferat, WIFI Campus, Trakt B,Bahnhofstraße 24, 6850 Dornbirn
Peter Sandholzer, T: 05522/ 305-316, F: 05522/ 305-161

Wien
Wirtschaftskammer Wien
Für Beratung und  Abwicklung gibt es jeweils eigene Ansprechstellen

  • Beratung: Lehrlingsstelle-Förderreferat,Rudolf-Sallinger Platz 1,1030 Wien Martina Kvarda, T:01/ 514 50 2474
  • Abwicklung:Lehrlingsstelle-Förderreferat, Wiedner Hauptstrasse 120-124, 1050 Wien
    Petra Fitschek, T:05 90 900 4031, F: 05 90 900 11 8790

Diese Informationen wurden zuletzt am 07.1. 2016 mit der Webseite www.lehre-foerdern.at abgeglichen.