Unternehmensgründungsprogramm

Für wen ist die Förderung gedacht?

Für Menschen, die arbeitslos sind und ein Unternehmen gründen wollen.

Wenn Sie im Rahmen einer Arbeitsstiftungsmaßnahme an diesem Programm teilnehmen wollen, dann ist das  auch möglich.

Voraussetzungen

  • Sie müssen zu Beginn der Vorbereitungsphase arbeitslos sein. Ob Sie Arbeitslosengeld beziehen oder nicht, spielt keine Rolle.
  • Sie haben vor sich selbstständig zu machen.
  • Sie haben eine konkrete Projektidee und Sie wollen Ihr Projekt hauptberuflich umsetzen.
  • Sie haben die beruflichen Voraussetzungen, um ein Unternehmen zu gründen.


Sie werden nicht gefördert:

  • Wenn Sie  sich in Form einer freiberuflichen Erwerbstätigkeit  selbstständig machen wollen.
  • Wenn Sie sich in einer laufenden Pfändung bzw. einem laufenden Exekutionsverfahren oder sich in einem Schuldenregulierungsverfahrens (Außergerichtlicher Ausgleich, Zwangsausgleich, Zahlungsplan oder Abschöpfungsverfahren) befinden.

Was wird gefördert?

  • Eine Gründungsberatung bei einem Beratungsunternehmen, das mit dem AMS kooperiert.
  • Fortbildungen, die Sie weiter qualifizieren, um sich selbstständig zu machen.
  • Unter gewissen Voraussetzungen: Ihre Finanzielle Absicherung für die Dauer der Teilnahme an diesem Programm.

Wie wird gefördert?

Über das AMS.

Das Unternehmensgründungsprogramm ist in vier Phasen unterteilt:

  • Klärungsphase: Ist die Unternehmensidee umsetzbar? Was sind ihre persönlichen Voraussetzungen, um diese Idee zu realisieren.  Diese Fragen werden geklärt.
  • Vorbereitungsphase: Sie steigen in das Gründungsprogramm ein und erhalten eine Unternehmensberatung und eine Fortbildung.
  • Realisierungsphase: Sie beginnen mit der selbständigen Erwerbstätigkeit.
  • Nachbetreuungsphase: Ein Unternehmensberater gibt Ihnen nochmals Feedback zur Arbeit des neugegründeten Unternehmens.

Wie hoch ist die Förderung?

Das Programm ist für sechs Monate vorgesehen. Der genaue Ablauf und die exakte Dauer werden im Einzelfall zwischen AMS und Teilnehmer/in vereinbart.


Wichtige Termine

Sie können jederzeit einen Antrag stellen.

Vorgehensweise

  • Sie nehmen vor dem Beginn der Maßnahme mit der regionalen Geschäftsstelle des AMS Kontakt auf.
  • Sie führen ein Informations- und Beratungsgespräch mit den AMS-BeraterInnen. Das Beratungsgespräch ist obligatorisch.
  • Sie stellen einen Antrag.
  • Sie warten auf die Entscheidung.

Kontakt

Ansprechpartner sind die regionalen Geschäftsstellen des AMS

  • Informationen auf den Seiten des AMS. 
  • Weitere Förderungen des AMS für Arbeitssuchende.
  • Infoblatt Unternehmensgründungsprogramm.

Diese Informationen wurden zuletzt am  5.1.2016 mit der Webseite des AMS abgeglichen.