Beihilfe zum Umschulungsgeld

Für wen ist die Förderung gedacht?

Für Personen, die einen Bescheid der Pensionsversicherung erhalten haben, in dem die Teilnahme an einer beruflichen Maßnahme der Rehabilitation vorgeschrieben ist.

Voraussetzungen

  • Sie haben den Bescheid der Pensionsversicherung erhalten.
  • Sie haben einen Antrag auf Umschulungsgeld gestellt.
  • Durch die Teilnahme an dieser Maßnahme entstehen Ihnen zusätzliche Kosten.
  • Sie haben ein Beratungsgespräch mit Ihrem zuständigen Berater/mit Ihrer Beraterin geführt.

Was wird gefördert?

Fahrtkosten (täglich, wöchentlich, monatlich).

Wie wird gefördert?

Über das AMS.

Wie hoch ist die Förderung?

Das AMS übernimmt bis zu 100% der nachgewiesenen Kosten während der gesamten Dauer des Kursbesuches.


Wichtige Termine

Vereinbaren Sie vor Beginn der Kursmaßnahme zur beruflichen Rehabilitation einen Beratungstermin mit Ihrem zuständigen Berater/Ihrer Beraterin in der regionalen Geschäftsstelle des AMS.

Vorgehensweise

  • Sie nehmen vor der Übersiedlung Kontakt mit der regionalen Geschäftsstelle des AMS auf.
  • Sie führen ein Informations- und Beratungsgespräch mit den AMS-BeraterInnen. Das Beratungsgespräch ist obligatorisch.
  • Dann können Sie einen entsprechenden Antrag stellen.

Kontakt

  • Ansprechpartner sind die regionalen Geschäftsstellen des AMS
  • Infos auf der Seite des AMS
  • Weitere Förderungen des AMS für Arbeitssuchende.

Diese Informationen wurden zuletzt am 05.01.2016 mit der Webseite des AMS abgeglichen.